Erste EM Spiele ausgetragen

Polen vs. Griechenland und Russland vs. Tschechien

Die ersten zwei Spiele der EM 2012 wurden gespielt und die Favoriten sind noch nicht fest. Zwar gibt es die sogenannten “Buchmacherrenner”, aber die wechseln sich nur zwischen EM und WM.

Das Spiel Polen gegen Griechenland startete, hektisch, aber mit einer schnellen Führung für die Polen. Nach der Halbzeit erstreckte sich für die Griechen ein Lauf, die das ganze Spiel über dominierten.

Nach einem Foul erhielt das griechische Team eine rote Karte, die den Spielverlauf nicht ändern sollte. Die Griechen, weiterhin stark, erzielten in der zweiten Halbzeit den Ausgleich, der sich bis zum Ende hielt.

Erwähnenswert ist noch, dass sich der polnische Torhüter Wojciech Szczesny nicht unter Kontrolle hielt und den Griechen Salpingidis mit einer Notgrätsche zu Fall brachte.

Der Elfmeter wurde dann vom Griechen Karagounis zu leichte geschossen und vom neuen Torhüter der polnischen Nationalelf  Przemyslaw Tyton pariert.

Endstand: Polen gegen Griechenland : 1:1

Bei dem zweiten Spiel des Abends, Russland gegen Tschechien war bereits nach der 2:0 Führung in der ersten Halbzeit klar, dass die Tschechen keine leichte Aufgabe haben und die Russen, nach bereits erfolgreicher Eurovision Songcontestplatzierung (Platz 2 ; Jahr 2012), ebenso gezeigt was sportlich im Land läuft.

Klares, sauberes und ein schnelles Spiel machte es kaum möglich sich 10 Minuten vom Bildschirm zu bewegen ohne eine spannende Szene zu verpassen. Zugegeben, 10 Minuten bei einer 90 Minuten Spielpartie ist nicht viel, aber die Pinkelpause musst auf die Halbzeit verschoben werden.

Das Spiel verlief in der zweiten Halbzeit ebenso spannend wie die vorherigen 45 Minuten. Man kann nicht sagen, dass der Spielspaß und die Stärke der Mannschaften ausgewogen waren, aber die Tschechen haben wenigstens den Anschluss- und Ehrentreffer erzielt.

Am Ende stand der Gewinner aber eindeutig fest und Russland feierte ein 4:1 Sieg über Tschechien.

Endstand: Russland gegen Tschechien : 4:1

Spielschiebung?!

Einem “Szenebericht” nach soll das Spiel bereits im Vorfeld entschieden wurden sein. Russische Hooliganverbände sollen, laut dem Szenebericht, die Ländermannschaften der Tschechen und Griechen Gelder erhalten haben um die Spiele so zu gestalten, dass Russland und Polen weiterkommen.

Wie weit?! Das wurde ebenfalls klar abgemacht. Die Vorrunde muss Russland meistern. Für das weitere Turnier muss die russische Mannschaft zeigen, was sie kann. Laut des Berichts sollen russische Hooligans den Kämpfen zwischen russichen und deutschen Verbänden, sowie den englischen Hooliganverbänden entgegenfiebern.

Die Ausschreitungen zwischen den polnischen und russischen Hooligans wurden auf entferntere Orte der Umgebung nach dem Spiel verlagert. Insider gehen aber davon aus, dass sich die Hooliganaktivitäten nicht nur auf vereinbarte Treffpunkte beschränken werden.

Kommentare via Facebook
SHARE US!

Schreibe einen Kommentar

Facebook