Pyramidenspitzen in Amerika?!

Wo ist eigentlich die Spitze?

Wissenschaftler aller Welt befassen sich mit den Pyramiden, viele Theorien wurden aufgestellt, aber keine Tatsachen vorgelegt.

Ein Bild fasziniert über allen anderen. Die Gizeh-Pyramide mit der fehlenden Spitze. Wissenschaftler meinen, dass die Spitze (Abschlussstein) zerfallen ist, da die Pyramide aus der 1. Dynastie bzw. sogar aus der Pre-Dynastie stammen soll.Aber ist das Fakt?

Nein und es gibt Indizien, die mehr Wert haben, wie Vermutungen von renommierten Wissenschaftlern. Die erste offizielle Banknote aus Philadelphia war eine “Ein Drittel Continental Dollar”-Banknote, die bereits 1776 ausgegeben wurde. Enthalten ist, neben vielen Schriftzügen eine Abbildung.

Continental Währung aus Amerika vom 17. Feb. 1776.

Continental Währung aus Amerika vom 17. Feb. 1776.

Mit dem Schriftzug “Mind your Business” (zu Deutsch: Achte auf dein Geschäft bzw. “Denk an deine Aufgabe”) symbolisiert die erste amerikanische Banknote eine Pyramide mit Spitze, davon anscheinend abgehend eine fliegende Kugel, die bei genauerer Betrachtung erscheint wie eine Kapsel und nicht außer Acht zu lassen, die zwei “Kugeln”, die aussehen, wie Mond und Sonne.

Das lateinische Wort “Fugio” prägt das Bild, was wörtlich bedeutet “Ich fliehe” bedeutet. Das bereits 1776 das Abbildung einer Pyramide eine Banknote prägt ist ein wahrscheinliches Zeichen.

Auch die Gründung der Illuminaten ist auf das Jahr 1776 datiert, welche das Bemühen hatten durch Sittlichkeit und Aufklärung eine “Regierung” überflüssig zu machen. Es scheiterte durch das Verbot des Kurfürsten Karl Theodor gefolgt von weiteren Verboten in anderen Ländern. Der Orden wurde zwar offiziell aufgelöst doch sollte er stets im Hintergrund weiter bestehen. Durch den Zusammenhang, dass die alten Säle und mehr durch jüdische Einrichtungen übernommen wurden, kommt schnell der Eindruck auf, dass die Illuminaten zwangsläufig mit den Judentum in Verbindung stehen.

Juden verstanden schnell Geschäfte zu machen und sind noch heute als jene bekannt. Sie gründeten die ersten Banken, sollen an der weltweiten Einführung von Geldern beteiligt gewesen sein und den weltweiten Währungshandel kontrolliert haben. Jerusalem war für die Welt das Frankfurt für Deutschland. Dadurch waren Einflussreiche Fürsten, Könige und Herrscher stets an der Macht interessiert, die von diesem Ort ausging. Verstärkt durch den jüdischen Glaube und den Geschichten der Zeit über diesen Ort.

Nach dem sich die Vertreter der jüdischen Banken über die Welt verteilt hatten und ein ausgeklügeltes Informationssystem verwendeten, wurden die Banksysteme in den Ländern verselbstständigt. Gelder kamen geliehen von den Bankhäusern. Kleinere Unternehmer machten sich dies zum Vorbild und gründeten eigene Banken. Allerdings wurden schnell Gesetze erlassen, die andere Wettbewerber ausschließen sollten.

Nun begann man Dienstleistungen im Geschäftsfeld zu integrieren und mittels der Freimaurer-Loge günstig an Arbeitskräfte zu gelangen, da die Loge das Ziel verfolgte mit niedrigen Löhnen attraktiv für die Gesellschaft zu werden und Bauwerke günstig zu errichten. So verwundert es nicht, dass durch das jüdische Bankensystem schnell Dienstleister vermittelt wurde, die das Informationssystem der jüdischen Unternehmer nutzten.

Im Wesentlichen sind für heute in der Wirtschaft dort wo es die Konzerne wünschen. Aus einem Volk wurden Unternehmen.

Die Illuminaten waren in der Macht des Wissens um diesen Planeten. Sie schienen sich weltweit an den Reichtümern der Welt zu bereichern und wurden schnell zu einer Macht, die niemand kontrollieren sollte. In der ganzen Zeit scheinen stets Illuminaten am Werk gewesen zu sein, denn mit der ersten Cent-Münze im Jahr 1787 war wieder der Spruch “Fugio” enthalten, die Grafik jedoch zeigte dort eine Sonne, die scheinbar auf eine Sonnenuhr strahlt. Demnach ist Fugio nicht mit “Ich fliehe” zu übersetzen, sondern sinngemäß hier mit “Die Zeit flieht”.

Vielleicht ein Hinweis auf bevorstehendes Unheil?

1776 bis 1787 sind 11 Jahre. Vermutlich drängte man damit auf die bevorstehenden Ereignisse, da man davon ausgeht das der Weltuntergang  bevorstünde und Ausbrüche wie der des Katla (1721 und 1755, dessen Ausbrüche 75% des Viehbestands und jeden 5. Einwohner von Island umbrachte, zudem für etliche Tote in Europa und vor allem in England. Engländer waren auch diejenigen, die nach Amerika auswanderten um Kolonien zu gründen und sich später in der “Tea-Party” als Indianer verkleidet das eigene Land boykottierten, was zwangsläufig zur Unabhängigkeit führte (4. Juli 1776).

Diese Ereignisse und der Glaube nach dem wirklichen Wissen schürten die Motive. Zudem ging man bereits damals davon aus, dass man Kontakt zu Außerirdischen aufnehmen könne, dank der Spitze der Pyramide, die allerdings nur mit Blattgold verziert war und keines falls aus reinem Gold bestand. Zudem war die Spitze stolze 10 Meter hoch. Vorstellbar wäre daher das die Illuminaten mithilfe der jüdischen Händler und Bänker aus Ägypten die Spitze der höchsten Pyramide ausführten um diese in Amerika zu nutzen, da man davon ausging, dass die Spitze eine Antenne ist, mit der es möglich ist eine sichere Verbindung zu anderen Lebewesen im Universum aufzunehmen.

Das fehlen der Spitze kann aber auch ein Fingerzeig gewesen sein, denn es wurde bereits vor 1776 bekannt, dass die Spitze fehlt. Sie kann also tatsächlich gestohlen wurden sein, aber von wem?

Fest steht, dass die Goldlegierung lange Stand halten konnte, doch sicherlich nicht bei weiten mehr als 1500 Jahre. Durch die Kohäsion wäre es denkbar einfach ein Stein mit dem wertvollen Rohstoff zu vergolden und die Teile zusammen zu tragen. Da aber mehr nötig wäre als eine reine Blattgold-Spitze um Kontakt aufzunehmen ist die Frage, wo sind die anderen Indizien für die Kontaktaufnahme?

Viele Räume der Pyramide waren geräumig, aber leer. Man geht davon aus das diese geplündert wurden. Aber wann? Und von wem?

Die Ägypter hatten schon frühzeitig kein Wissen über die Pyramiden. Haben sich daher unwissenden den Schätzen bereichert und später den Amerikanern verkauft?

Wurde die Technik mit der Entwicklung der Zivilisation von den Außerirdischen selbst entfernt? Oder gab es gar keinen Kontakt zu außerirdischen?

Wieso aber entwickelten sich die Ur-Menschen über 100.000 Jahre gar nicht und in den letzten 1400 Jahren so rasant, dass man schnell Ordnung über die Welt brachte, die im Desaster endeten (Kriege, Verbrechen, Kriminalität usw.) und warum versuchen heute andere Nationen (teilweise) legal die Ressourcen anderer Länder zu ergattern?

Fest steht definitiv, dass die amerikanische Geschichte stets von anderen Kulturen geprägt waren. Sicherlich wird die Erde irgendwann zerstört (lesen Sie dazu: Das Universum – Vom Beginn bis zum Ende), aber die Frage ist, ob wir selbst daran schuld sind und ob Menschen das Ende überleben werden und selbst als “außerirdische” eine neue Welt finden, wo bereits “Erdenbewohner” leben und durch das Zusammentreffen rasante Entwicklungen machen.

Sicher ist ein Fakt. Albert Einstein belegt mit seiner Relativitätstheorie, dass man Zeitreisen begehen könnte. Wenn Zeitreisen möglich sind, muss es ein Universum geben, dass dem gleicht, welches wir kennen, sozusagen eine endlose Fortsetzung dessen was wir kennen mit einer Zeitverzögerung von (geschätzten) 200.000 Jahren pro Universum, um ein Universum zu durchqueren braucht es mit einem Zeitsprung ca. 100.000 Jahre, was uns vorkommt wie ein Tag, aber in der Realität durch das Empfinden und unserer Zeitrechnung nur wenige Sekunden braucht. Trotzdem braucht es 2 Zeitsprünge um 200.000 Jahre “zurück zu kehren” und damit die Zivilisation auf den richtigen Pfad zu bringen.

Nutzt man also heute das Wissen um wichtige Persönlichkeiten und berühmte Personen, die es sich leisten können, auf eine zweite Erde zu schaffen? Ist es vielleicht so, dass man diese Erde bereits aufgegeben hat, sie ausbeutet und in der fernen Galaxie doch ein Stern existiert der der Erde ähnelt, zumindest die gleichen Bedingungen schafft?

Wissen und Belegen kann man all dies nicht – ABER EBEN DAS IST DER GRUND FÜR VIELE ANNAHMEN.

Was man auch annehmen mag, es mag alles theoretisch möglich sein, doch achtet man auf die Zeichen der Zeit ist es wahrscheinlicher das verstorbene Stars eingefroren wurden, jedoch sind keine Details bekannt, welche Menschen (bereits über 250 sollen es in Amerika sein) sich für die Ewigkeit ganz oder teilweise einfrieren lassen haben.

Fest steht, dass das Jahr 1776 bis ca. 1862 vom Machtanteil der Illuminaten abhing, die die Fassung für die vereinigten Staaten von Amerika verfassten und die “USA” gründeten.

Danach jedoch sind viele ehemaligen Illuminaten abgewandt. Haben die Kontakte genutzt um eigene Interessen und mehr Einfluss zu gewinnen. Die Machtkämpfe zwischen verschiedenen Splittergruppen begannen und damit der indirekte Verfall der Zivilisation.

Jüngst, im Jahr 2000, wurden die Machtkämpfe weltweit ausgeweitet. Es reicht nun nicht mehr nur die anderen Märkte und Mächte zu steuern, sondern man möchte Sie kontrollieren.

1998 macht ein IT-Techniker einen verherenden Fehler, indem er es dem amerikanischen Geheimdiensten, sowie dem Bundesnachrichtendienst beinahe unmöglich gemacht hätte privaten Funkverkehr und Telefonate, sowie Datenübertragungen mitzulesen und zu hören. Er entwickelte eine Technologie, die kostengünstig ist und mit wenig Know-How selbstständig angewendet werden kann.

Leider liegen uns keinerlei dieser Baupläne vor um dies zu Belegen, jedoch ist auf Wikipedia eindeutig zu entnehmen, wie seine Verschlüsselung funktioniert.

Vielleicht konnte er in Daten einsehen, die durch Edward Snowden teilweise aufgedeckt wurden. Eventuell sogar Dokumente und Unterlagen über die Pyramidenspitze, Symbolbedeutungen und vielen mehr, was ihm letztendlich das Leben kostete.

Spekulieren kann man vieles. Es wäre auch möglich, dass der Nachbau der Cestius-Pyramide kein Nachbau ist, sondern die unvergoldete Spitze der Cheops-Pyramide und damit nicht in Amerika steht, sondern in Deutschland.

Cheops-Pyramide ohne Spitze (ca. 8 - 10 Meter)

Cheops-Pyramide ohne Spitze (fehlend sind ca. 8 – 10 Meter)

Sollten Steinproben nämlich ergeben, dass das Gestein Älter ist als aus dem Jahr 1776, sowie aus Ägypten stammt, könnte belegt werden wo die Spitze hin getragen wurden ist um 1770.

Ähnlich verhält es sich mit dem Bernsteinzimmer, dass womöglich in Amerika unter den Händen von Sammlern und Anhängern von Vereinigungen sind, die eigene Ziele für die Gesellschaft verfolgen.

Belegen lässt sich diese Theorie jedoch vorerst nicht…

Kommentare via Facebook
SHARE US!

Schreibe einen Kommentar

Facebook