Rapper wird aufgehalten!

Die Regierung übt massiven Druck auf einen Newcomer aus!

Dt. Rapper wird aufgehalten!

Seit längeren wurde angekündigt, dass man eine zweite EP kostenlos veröffentlichen wird, aber von dem Release wurde bisher keine weiteren Angaben gemacht. Als unser Redakteur bezüglich des Releases weitere Fragen bei dem zuständigen Management stellt, hieß es nur: “Wir werden die Veröffentlichung offiziell erst nach den EU-Wahlen veröffentlichen können, da es mehrere Gesuche seitens Politiker gegeben hat, die darum gebeten haben. Wir kommen der Bitte damit nach und verschieben das Release in den Juni.”, so Stefan Becker, Management A&R bei Pure German Entertainment in einem Telefon mit einer anderen Redaktion.

Aber wieso bitten man einen Vertrieb eine Veröffentlichung zu verschieben, wenn das vorherige Release knapp 1.000 Menschen erreichte seit VÖ im Februar 2014?MK Ghiko kündigte zunächst keine Veröffentlichung an, sondern bekannte sich viel mehr dazu, nachdem der Verlag Pure German Entertainment auf deren Facebook-Seite Produktionen bestätigte. Denn zuvor hat das Produktionsstudio Babü West Records veröffentlicht, was noch niemand wissen sollte. MK Ghiko arbeitet an einem neuen Release. Kurze Zeit später teilte dann das Management auf der Facebook-Seite des Unternehmens mit, dass MK Ghiko an einer Fortsetzung zu “Fame Over – Get ready to Struggle” (wir berichteten über die VÖ) arbeitet. Darauf hin gab auch MK Ghiko auf seiner Sozialen Netzwerk-Seite bekannt, dass er dieses bestätigt und sich nach 2 Wochen Krankheit auf neue Arbeiten freut.

Fame Over – Get ready to Struggle ist eine kostenlose EP in der es um Anspielungen geht bezüglich der vorherrschenden Szene, die eine Kultur sein müsste (laut seinen Aussagen), um Rapper, die keine Ahnung haben, was Rap ausmachen würde und sich damit nur vor den eigenen Freunden profilieren möchten und um Politik, die in Deutschland fehl gelaufen ist.

All diese Themen kamen auf der ersten Version der EP noch relativ unspektakulär rüber und es schien teilweise so, als ob die Abspiel-Reihenfolge entsprechend durcheinander geraten wäre. Viele Anspielungen sind versteckt, eine direkte Konfrontation wird vermieden.

Dennoch ist das Interesse geweckt wurden und anscheinend auf bei dem einen oder anderen Politiker, der ein Interesse darin sieht, dass das VÖ auf nach den EU-Wahlen verlegt wird.

Obgleich uns eine andere Frage zu diesem Thema führte, haben wir uns mit dieser Vereinbarung auseinander gesetzt. Uns liegt leider nur die offizielle Aussage des Managers des A&R von Pure German Entertainment vor, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Original vom 13.05.2014
Gesendet von: stefan.becker@pure-german.de <Stefan Becker – P.G.E. A&R Management>

Sehr geehrte Redaktion,
Sehr geehrte Redakteure der FRD e.V.,

wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem A&R.

Pure German Entertainment hat auf der Facebook-Seite nicht explizit ein VÖ veröffentlicht, da sich die EP “Fame Over – Please insert Joint” noch in der Produktionsphase eines frühen Stadiums befindet. Ein VÖ zu diesem Zeitpunkt zu veröffentlichen wäre reine Spekulation, daher erfolgt die Bekanntgabe der VÖ stets erst mit der Endphase der Produktion, damit eine VÖ gewährleistet ist.

Zu Ihrem angeführten Gespräch zwischen meiner Person und der nicht benannten Redaktion / des nicht genannten Redakteurs in Ihrem Schreiben kann ich keine Stellung nehmen, da es ein solches Gespräch nie gegeben hat.

Wir sind stets bemüht transparent zu agieren und unterliegen in Deutschland keiner Zensur durch Dritte. Unsere Künstler haben die Möglichkeit sich frei zu entfalten und entsprechend Ihrem Interesse, solange für P.G.E. zumutbar, die Kreativität auszuleben.

Zu keiner Zeit wird Pure German Entertainment die Interessen anderer vertreten, wenn diese im Gegenteil zu unseren stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Becker

Was aber Fakt ist, ist das die EU-Wahl vorrangig für die SPD sehr wichtig ist, da diese als einzige deutsche Partei in der EU einen Kandidaten stellt. Daher ist ein Interesse schon begründet. Am Donnerstag, den 15.05.2014, war Gregor Gysi persönlich in Hamburg/Bergedorf, unmittelbar in der nähe des Verlags und des Studios.

Hat man bei Pure German Entertainment versucht den Bitten seriös ohne Aufsehen nachzugehen oder ist das mal wieder ein Zufall, dass eine EP, die bereits mit sehr großen Überraschungen angekündigt wurde, zurück gehalten werden soll, wegen den Interessen der Demokratie?!

Wir finden, wenn dies der Fall wäre, wäre dies entweder ein Versuch die Meinungsfreiheit zu unterlaufen oder ein echt günstiger Zufall, dass eine seit über 3 Monat in der Produktion befindlichen EP (Texte bereits zu den Instrumentalen bereit liegend – Aufnahmen laut Insider bereits abgeschlossen) plötzlich noch einige Zeit auf sich warten lässt, weil die Endphase nicht erreicht wurde?

Die Anfrage nach einem Status bei Babü West Records wurde abgelehnt. Man könne keine Angaben zu Produktionen machen, die im Auftrag eines Kunden ausgeführt werden, außer dieser wünscht es explizit.

Daher vermuten wir einfach, dass der Mensch hier keinen Einfluss auf die VÖ hatte und es vermutlich ein echt krasser Zufall ist, dass eine EP mit politischen Inhalt vor der EU-Wahl bereits fertig ist aber der Öffentlichkeit einmal mehr vorenthalten werden soll, damit die Politik keinen Schaden nimmt.

Wir finden das von allen Beteiligten eine riesen Sauerei, wenn gleich nicht bekannt ist in welchem Ausmaß ein direkter Eingriff ins Unternehmen geschehen ist, um diese VÖ zu verhindern. Daher ist abzuwarten was geschehen wird.

Grund für unsere Anfrage bez. der VÖ war eine Quelle, die besagte, dass die VÖ für den 22.04.2014 angesetzt war. Eine Verzögerung ist hinnehmbar, aber ein Verzug auf nach die EU-Wahlen war schon ein Zeichen dafür, dass man hier massiv auf das Unternehmen oder den Künstler eingewirkt haben muss.

Kommentare via Facebook
SHARE US!

Schreibe einen Kommentar

Facebook