Diesen Monat Shopstart des Jahres?!

Wird das ein Top-Shop oder ein Flop?

Der Syntight Shop war ein Geheimtipp für Sammler!

Und will es auch bleiben. Darum hat man sich zu zahlreichen Umbauarbeiten entschlossen, die den Shop nach einer großen Abverkaufsaktion von Ladenhütern einen großen Zulauf erfahren haben, um noch besseren Service anbieten zu können.

Nicht nur der Kunde profitiert von den zahlreichen Umstellungen und Neuerungen, sondern auch die Mitarbeiter.

Eigene Shopsoftware

Mit Various Pro Solution Systems ist ein großer Schritt nach vorne gelungen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern und Betreibern des Syntight Shops hat man sich zusammen gesetzt und ein Konzept überlegt, dutzende Lösungen probiert und auf Grundlage des besten Konzepts eine eigene Shopsoftware aufgelegt, die mithilfe einer vorgefertigten Maske realisiert wurde.

Zahlreiche Anpassungen und Änderungen machen diesen Shop jedoch zu einem wahren Unikat im Internet und lässt den Shop besonders hervorstechen.

EasyCart heißt die Lösung für den Endverbraucher

Mit EasyCart kann der Kunde schnell, bequem und sicher einkaufen, dabei dutzende Features nutzen, die teilweise auch ohne Kundenkonto zur Verfügung stehen und sogar noch Geld verdienen!

Mit der neuen Shopversion kommt ein Treuesystem a lá Payback ins rennen, welches bei jedem Einkauf ab je 5,00 € eine Gutschrift von 1 Synti bedeutet. Und diese Syntis lassen sich schnell und bequem eintauschen, gegen “bares Geld”, denn mittels der Umtauschfunktion (1 Klick) können gesammelte Syntis in einen Gutschein umgewandelt werden. Mit 1 Synti spart man laut Anbieter 0,10 € – das sammeln zahlt sich also aus!

Weiter bietet der Shop ein “Kunde wirbt Kunde” Dankeschön-Programm, da viele Stammkunden diese Funktion schmerzlichst vermisst haben. Mittels dieser Funktion ist es nicht nur kinderleicht Freunde und Verwandte zum einkaufen einzuladen, sondern wieder wird der aktive Kunde belohnt. Pro geworbenen Neukunden erhält man nämlich stolze 1,00 € in Form eines Gutscheins.

Wir wollten wissen, warum die “Belohnung” in diesem Fall in dieser Form ausfällt und fragten per E-Mail bei dem zuständigen Unternehmen nach. Als Antwort erhielten wir folgendes Schreiben, von den wir Ihnen die relevanten Inhalte präsentieren möchten:

“(…) Der Syntight Shop vergibt daher an Kunden, die neue Kunden werben, nach diese eine Erstbestellung getätigt haben, eine Prämie von 1,00 € aus, die angesichts vieler Angebots als bereits sehr hoch erweist.

(…) Einige Artikel, grade im Bereich Gebrauchtwaren, liegen unter dem Verkaufspreis von 1,00 €, sodass jeder Kunde, obgleich das Verhältnis fair erscheinen mag oder nicht, eine gleichberechtigte Vergütung erhält. Eine prozentuale Prämie steht diesem Prinzip in nichts nach, außer der Tatsache, dass die Prämie vom Einkaufswert der Ware abhängt. Da wir die Prämie als Dankeschön gutschreiben erhält jeder Kunde die gleiche Anerkennung für seine Bemühungen, für die wir danken möchten.”

Großeinkäufer aufgepasst!

Offen steht man sogar dazu, dass Kunden mit einem hohen Verkehrswert im Unternehmen (umgangssprachlich: Stammkunde) ab einem Einkaufswert von 50,00 € belohnt werden. Sprich, bei jedem Einkauf über 50,00 EUR winken dem Kunden noch einmal eine Belohnung. In welcher Form wurde allerdings nicht verraten. Nur soviel, dass jeweilige Schwellenwerte Auswirkungen auf die Prämie haben sollen.

Entwicklung der Mitarbeiteroberfläche

Während der Neuschaffung des Kundenbereichs, der Einkaufsoberfläche (Katalogs) und des Aufbaus der Angebote hat man auch großen Wert auf die Mitarbeiteroberfläche gegeben, die teilweise über jeden beliebigen Webbrowser der Welt erreichbar sein soll. Derzeit benötigt man jedoch die Software “Warenlager” von dem Unternehmen Various Pro Solution Systems, dessen Vertriebslizenz einer individuellen Absprache mit Pure German Entertainment unterliegt. Es sei jedoch geplant, dass spätestens 2016 die ausgewählten Bereiche via Webbrowser weltweit durch die Mitarbeiter aufsuchen und damit arbeiten können.

Derzeit stellen sich Realisierungen bezüglicher der breiten Vielfalt an Webbrowsern als eher unrealistisch dar, da die Arbeit weltweit, einheitlich und fehlerfrei ermöglicht werden soll.

Von Pure German Distributions GmbH gab es derweil großes Lob an der modifizierten Version des “Warenlager”-Systems für die Arbeitsstationen bei Pure German Entertainment.

Man bewege sich in Echtzeit zwischen der Webseite und dem Warenlager, was ein anderes, angenehmeres Arbeitsgefühl vermittelt. Die Mitarbeiter sind vor Fehl-Kommissionierungen besser geschützt, die Lagerverwaltung kann mit dem Verkauf besser zusammen arbeiten, in Echtzeit und dem Kunden zeitgleich Informationen zur Verfügung stellen, die mittels Kundenservice-Anwendung erweitert werden kann.

Das System ist mit einem eigenen Clienten für E-Mails ausgestattet und erlaubt es damit nicht nur eingehende Bestellungen umgehend in Echtzeit zu berechnen, Lagerbestände zu reservieren und dem Kunden, den Mitarbeitern und dem System selbst umgehend Mitteilungen zukommen zu lassen. Dank intelligenter Technologie werden Arbeitsschritte teilweise automatisiert und führen damit zu einer weiteren Entlastung für die Mitarbeiter. Das Ausbuchen von Artikeln beispielsweise oder manueller zubuchen von Stückzahlen zu Wareneingängen wird unnötig dank der intelligenten Ausrichtung des Systems. Gibt der Einkauf eine Bestellung beim Lieferanten über das System auf, so erhält der Lieferant die Bestellung, genau so wie die Bestellung im Wareneingang aufleuchtet. Erreicht die Ware dann das Lager so wird die Ware geprüft und bestätigt. Die Wareneinlagerung kann dann prompt erfolgen. Mit Bestätigung des Wareneingangs werden zeitgleich die Bestände für Kunden sichtbar bzw. die Artikel bestellbar. Reservierte Bestellungen werden direkt angezeigt und aussortiert. Der reale Bestand bleibt stets erhalten und kann damit für alle in Echtzeit zu jederzeit eingesehen werden ohne selbst einmal die Bestände zu korrigieren.

Die Inventur 2014/2015 wird erstmals zeigen wie gut das eigene System gemeinsam mit dem System “Warenlager” arbeitet und welche Vor- und Nachteile gegenüber anderen Lösungen auf dem Markt vorhanden sind.

Der Verbraucher darf sich jedenfalls freuen, denn Fehlbestände sind laut VPSS (fast) ausgeschlossen, wenn die Mengenanzahlen stets korrekt hinterlegt werden, Ware nicht verloren geht oder andere Ereignisse die automatisierten Vorgänge inkorrekt bedienen.

Und wir dürfen uns freuen bald wieder tolle Sammlerstücke bestellen zu können, die zwar oftmals angeboten werden, aber dann nicht mehr auf Lager sind.

Syntight Shop sei dank gehört das bald der Vergangenheit an!

Als kleines Extra für das Kundenvertrauen stellt Syntight Shop alle Dokumente als PDF zum runterladen oder ausdrucken zur Verfügung, sendet alle relevanten Unterlagen und Texte per E-Mail artig mit und ist besonders stolz auf den eigenen Verbraucherschutz-Bereich, wo der Kunde unter anderem das Online-Widerrufs-Formular findet, um das Widerrufsrecht schnell und bequem zu nutzen, und ebenso das frei verwendbare Widerrufs-Formular.

Wir sind gespannt wann wir den Syntight Shop endlich wieder besuchen können. Angekündigt wurde die Eröffnung für den 13.06.2014, durch eine Pressemitteilung auf Pure German Entertainment wurde dieses Datum jedoch auf den 25.07.2014 verschoben.

Am 27.07.2014 ist der Syntight Shop zur Shop-Eröffnung übrigens auf dem Flohmarkt in Reinbek, bei Famila, mit vielen tollen Angeboten vertreten und bieten neben allen möglichen Flohmarktsachen auch Schallplatten, Kassetten, CDs, Videospiele und vieles mehr vor Ort an und laden jeden ein auf ein Schnack mal vorbei zu schauen.

Das Team vom Syntight Shop freut sich Sie dort willkommen zu heißen und verschenkt an jeden Kunden der das Stichwort “Syntight Shop – gesucht und gefunden!” an die Verkäufer vor Ort ausspricht einen Shop-Gutschein über 10% (kombinierbar mit anderen Gutscheinen und Rabatten!!!) für 1 Monat!!!

Hinweis des Anbieters: Keine Barauszahlung von Rabatten oder Gutscheinen möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kommentare via Facebook
SHARE US!

Schreibe einen Kommentar

Facebook