Sind wir dem Untergang geweiht?

Klarheiten statt Gerüchte – Was wirklich stimmt…

 

Im Internet kursieren auf verschiedenen Plattformen unterschiedlichste Gerüchte über unterschiedlichste Ereignisse in der Zukunft. Darunter auch dem Ende der Welt, dem Ende des Systems und vielen anderen Ereignissen, die jeden Menschen betreffen werden, aber was stimmt?

Weltuntergang 2015

Es ist ein regelrechter Kult geworden den Weltuntergang regelrecht zu beschwören durch immer neue Angaben eines möglichen Weltuntergangs.

Es ist korrekt, dass die Wetterphänomene zunehmen und das die Welt vor einem wechsel steht, der längst überfällig ist, aber das die Welt untergehen wird, dass sehen nur Schwarzseher.

Der Magnetfeld-Mythos

Die Erde ist überfällig mit einem Pol-Wechsel, was heißt, dass das Magnetfeld der Erde in der Zukunft “kippen” wird; die Pole wechseln die Richtung, sodass das starke Magnetfeld der Erde weg von der Sonne und das die schwache Magnetfeldseite zur Sonne stehen, was bisher umgekehrt ist.

Bei einem Sonnensturm oder Sonneneruption könnten dann vermehrt Ultra-Violette Strahlen in die Atmosphäre dringen und die Gesund beeinträchtigen, sogar technische Einschränkungen, bei Satellitentechnik, ist zu rechnen, jedoch stets vor rüber gehend und nur bei jenen Satelliten, die sich unmittelbar zwischen Sonne und Erde befinden.

Der Asteroiden-Mythos

Auch von einem Asteroiden-Einschlag kann man viel im Internet lesen. Dazu meinen einige zu wissen, dass es in diesem Jahr (2015) zu so einem Einschlag kommen wird. Weiter berichten einige Seiten, dass es 2016 und 2018 zu massiven Asteroideneinschlägen kommen soll.

Das hält die NASA jedoch für unwahrscheinlich und haben auf der offiziellen Webseite der NASA etliche bekannte Asteroiden und Flugobjekte veröffentlicht, die eine potenzielle Gefahr für die Erde darstellen. Hier zu finden: http://neo.jpl.nasa.gov/risk/

Dort werden die Flugobjekte, der Umfang, die Einschlagskraft und weitere bekannte Details aufgelistet.

Bei den 10 ständig beobachteten Objekten im All bestehen 65 potenzielle Einschlagsmöglichkeiten – ab dem Jahr 2033 (frühstens)!

2007 VE191 wurde als Kandidat erwähnt, der 2015 einschlagen könnte. Dieser hat einen geschätzten Durchmesser von 0.063 km und ist laut “Torino-Scale” kein kleiner Asteroid mit dieser Größe.

Dieser Asteroid besucht uns noch exakt 2 Mal in gefährlicher Nähe zur Erde, das nächste Mal nach dem 27.11.2015 am 26.11.2026. Danach hat die NASA keine Angaben mehr über diesen Asteroiden.

2007 KO4 ist ebenfalls ein Kandidat für das Jahr 2015. Er hat einen geschätzten Durchmesser von 0.075 km (also größer als 2007 VE191) und gilt in der Torento-Scale als potenziell gefährlich.

2007 K04 besucht uns am 24.11.2015, er könnte der Stern am Himmel gewesen sein, der vor über 2020 Jahren den Königen den Weg zum Jesus Kind gezeigt hat. Dies ist jedoch nur eine weitere These, die nie belegt werden wird.

Es könnte aber auch sein, dass dieser Asteroid am 23.11.2022 einschlägt. Dieses Datum ist zweimal notiert, mit der Endung .56 und .88, was den Zeitangaben entspricht, also ein zweimaliger möglicher Einschlag auf die Erde.

2006 CD ist ein ähnlicher Kandidat, nur das der Einschlag auf den 09.07.2015 datiert wurde. Mit einem geschätzten Durchmesser von 0.213 km ist dieser Meteorit / Asteroid eindeutig größer als 2007 K04 und 2007 VE191. Der datierte, möglich Einschlag, konnte jedoch bei genauer Betrachtung des Materials von der NASA (siehe Grafik der NASA Berechnungs-Simulation) nicht bestätigt werden, sodass allgemein die Genauigkeit der Simulation oder der Angaben geprüft werden müsste.NASA_2006 CD

 

 

 

 

(Grafik NASA; Quelle: http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=2006+CD;orb=1)

Das Datum, der 9. Juli 2015, ist nach der Grafik der NASA Meilenweit entfernt und eine Kollision mit dem Mars wäre bei dieser Umlaufbahn wesentlich Wahrscheinlicher aber wissen kann man sowas leider generell noch nicht.

Die technischen Angaben sind eben so Wage wie Fehlerhaft, dass auch Experten weder einen Einschlag ausschließen wollen, noch Einschläge überhaupt in der nächsten Zeit so gravierend sein werden, dass die Menschen davon schaden nehmen.

Es gibt seit Menschengedenken Einschläge auf der Erde, immer wieder kommen Asteroiden und Meteoriten auf die Erde, jedoch meist in so kleinen Einzelteilen, dass wir, dank der Atmosphäre, von schlimmeren Einschlägen verschont blieben.

Die neue Weltordnung

Seit Generationen sprechen amerikanische Präsidenten hin und wieder von einer sogenannten neuen Weltordnung. Die Weltordnung wird von Verschwörungs-Theoretiker dazu verwendet, um den “dunklen Plan der finsteren Mächte” zu bezeichnen.

Plump gesagt: Die Weltordnung – so heißt es – versteht sich aus dem Gedanken, dass Amerika frühzeitig als “Weltpolizei” überall da für Bürger eintritt, wo eine Regierung die Bevölkerung unterdrückt.

Dieser Gedanke kam mit dem ersten Weltkrieg auf und wurde nach diesem stark verbreitet. Amerika jedoch hat selbst mit zahlreichen Bürgerrechtsverletzungen zu tun. Als Weltpolizei braucht sich der Staat eigentlich nicht zu verkaufen, doch festigt man dieses Attribut dadurch, dass man Kriege führt, um “Menschen zu befreien”.

Weiter ist Amerika in Sicherheitsräten auf der ganzen Welt vertreten und gilt als Mitbegründer von jenen Sicherheitsorganen, spioniert weltweit mehr oder weniger legal nach Daten und behauptet sich als Spitzenmacht der Welt in vielen Kategorien.

Die “neue Weltordnung” bezieht sich auf politische Ereignisse. Bündnispartner, zu denen man ein andere Verhältnis sucht, Bündnisse mit jenen, die vorher nicht stark Berücksichtigt wurden und Bündnisbruch mit alten Feinden, damit die lokale Wirtschaft weiter Beschäftigung schaffen kann.

Amerika kann ohne Aggressor wirtschaftlich nicht überleben und würde, nach vielen Meinungen, ohne Kriege und Drohgebärden kläglich verkümmern. Während man in Amerika mittels Chemikalien versucht die letzten Tropfen Ressource aus den Boden zu bekommen ist man weltweit dazu übergegangen die Umwelt nachhaltig zu umsorgen.

Resultat: Amerika hat jedes Jahr stärkere Hurrican-Saisons und Überschwemmungen nehmen weltweit zu.

Das ein Geheimbund irgendwelche Fäden zieht, unwahrscheinlich, eher sind Freundschaften und Partnerschaften unter Wirtschafsbossen der Grund für die positive Lobbyarbeit in Amerika, politisch, wie auf gesellschaftlich gesehen. Denn kein Amerikaner würde Chlor-versetztes Fleisch essen, wenn er wüsste, wie schädlich die Chemikalie im Körper ist. Solange aber Medien und Politik sich die Hand reichen und das machen, was die Wirtschaftsbosse möchten, wird es sich nicht um den Bürger drehen, dessen Gesundheit man auf das Spiel setzt.

Radikalisierung von Gruppierungen

Ja, dies ist ein trauriger Fakt. Leider verbreiten sich so viele falsche, unwahre oder halb-richtige Geschichten im Internet, dass man dem Geschehen nur schwer folgen kann, so glaubt man.

Wer allerdings mit offenen Augen und gesunden Menschenverstand an die Gesamtsituation ran geht, der schüttelt über das Verhalten der meisten Menschen nur noch mit dem Kopf.

Weder rechtsradikale Gruppierungen, noch sogenannte “Salafistische Vereinigungen” oder die ISIS selbst sind erst seit gestern ein Problem, sondern über mehrere Jahre.

2006, als sich Amerika aus dem Irak und Iran zurück zog begannen die großen Machtkämpfe. Saudi-Arabien, die schon längst mit Qatar und Kuwait das Machtgebiet ausbauen möchten, sehen die Chance und mobilisieren die Truppen seit Jahren.

Durch das Ausbleiben von neuen Kämpfern und hohen Verlusten an der Front griff man zu immer weiteren Mitteln im Kampf um die Vorherrschaft. Dabei interessiert die Machthaber weder Religion, noch die Meinungsfreiheit oder der Bürger mit seinem Willen, sondern einzig und allein der Erfolg der Sache für sich.

So wurden Dinge regelrecht instrumentalisiert. Erst nahm man sich der Presse an, dann der örtlichen Bevölkerung. Wer nicht gehorcht wird bestraft. Als Sündenbock dienen den Königen dabei die Religion, die als wichtigsten Instrument dieser Bewegung gesehen wird.

Durch die Radikalisierung im Jahr 2005 – 2008 erhielten Kämpfer neue Motivationen für den Kampf zu sterben und damit verbunden stieg die Einsatzbereitschaft unter den Kämpfern.

Nun begann man über Medien die Nachrichten vor Ort zu verbreiten, ohne die Aufsicht von Amerika oder einer richtigen Regierung. HAMAS und andere Terrororganisationen konnten sich mobilisieren und aufrüsten, im Namen der Gläubiger: Saudi-Arabien angeführt, unterstützt durch Qatar (auch Katar geschrieben) und gestützt durch Kuwait.

Nach dem aber die Kämpfer langsam gegen die Militäreinheiten der anderen Staaten abbauten wurde ein neuer Weg gesucht Menschen für den Krieg zu mobilisieren. Dafür wurde das Internet instrumentalisiert.

Erst wurde der Hass gegen den Westen geschürt, dann wurde die Religion als Staatswesen integriert und abschließend Menschengruppen radikalisiert und in die Welt gesandt.

In örtlichen Einrichtungen begann man erst Freundschaft zu knüpfen, dann Gedanken zu tauschen und im Anschluss zusammen für das vermeintlich richtige zu kämpfen.

Doch wenn Allah über alle am Ende richtet, wieso nehmen sich wenige “Gläubige” das Recht raus Allah vorzugreifen? Der Allmächtige, dem Gott aller Religionen, Vater unserer Sinne muss kein Mensch helfen, sondern dienen, und zwar nach den Geboten, die ER UNS aufgeboten hat.

Darunter, und das gilt für alle Religionen, heißt es: DU SOLLST NICHT TÖTEN.

Wenn wir uns als Gläubige über dieses Gebot stellen, so stellen wir uns über Gott und damit über die Religion, was uns zu Ungläubigen macht, sogar schlimmer, der Prophet Mohammed verkündete sogar, dass derjenige, der tötet weniger Wert sei als das Vieh. Jesus sprach in etwa die gleichen Worte. Eine Lehre, die von uns nicht wahrgenommen wird, weil unser eigenes Interesse vor dem Interesse der Religion gestellt wird.

Wenn jemand für “Gott” (Allah) tötet, tötet er dann für ihn oder für sich, um bei ihm besser dar zu stehen? Ist dies nicht eine List, die von Gott (Allah) gesehen und nicht verziehen wird, weil das Töten von Ungläubigen nicht der Weg ist, den uns Gott (Allah) beibringen will?

Dem Gegenüber stehen nun rechtsradikale Gruppierungen, die die Frechheit besitzen den Kampfeswillen von einigen Gruppierungen dazu zu nutzen Fremdenhass auch bei denen zu schüren, die sonst nur der Herde folgen.

Sie werden bekehrt und kommen ebenso vom Glauben ab, glauben das Falsche, das Schlechte und hören und sehen nicht mehr die Wahrheit, weil sie einfach nur verwirrt sind.

Rechtsradikale Gruppierungen erfahren immer mehr Zulauf und tragen mit oft ein zweites Gesicht, damit der verängstigte Bürger nicht vor Ihnen flieht, sondern eine Hilfe sieht, die er beanspruchen kann. Aber diese Hilfe ist die falsche Hilfe und spätestens mit der Wahl Frankreich bekommen wir wieder einmal verdeutlicht:

Hass erzeugt Angst und Angst schlägt in Gewalt um!

Dieser Hass wird sich entweder zwischen einzelnen Gruppierungen irgendwann zum Höhepunkt innerhalb eines Landes zutragen oder führt zu einem globalen rüsten gegen Gruppierungen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, wenn wir alle dem Herren (Gott / Allah) folgen würden statt ihm unsere Wahrnehmung aufzudrängen.

Kommentare via Facebook
SHARE US!

Schreibe einen Kommentar

Facebook